Viele Menschen fangen gar nicht erst mit einer gesunden Ernährung an, weil sie zig Ausreden finden, dass es mit dem Essen in der Kantine ja nicht möglich sei oder dass die Kinder immer meckern, wenn Gemüse auf dem Tisch steht.

Kenne ich!!!

In der Kantine gibt es eigentlich immer eine Salatbar. Damit kannst du starten. Wähle danach etwas Leichtes wie eine Suppe. Lasse den Nachtisch weg, es sein denn, es sind Früchte oder eine Quarkspeise mit wenig Zucker.

Lasse beim Hauptgericht die Nudeln oder Kartoffeln weg. Nehme dafür eine größere Portion Gemüse mit Reis. Dein Mittagessen sollte aus Gemüse und Eiweiß (z. B. Fisch oder Fleisch vom Rind oder Huhn) bestehen, wenig Kohlenhydraten. So beschwert es nicht, macht nicht müde und durch das Reduzieren der Kohlenhydraten aus Nudeln und Kartoffeln sparst du Kalorien ein.

Zuhause mit der Famile: Lasse deine Kinder wenigstens von Allem probieren, wenn Zeit ist, lasse sie mithelfen. Meistens essen sie ihr selbst zubereites Essen gerne. Wenn sie aber nur auf Nudeln stehen, dann lasse du wie oben beschrieben die Nudeln oder Kartoffeln weg.

Abends sollte (bei Wunsch nach Gewichtsabnahme) immer eine ganz kohlenhydratarme Mahlzeit gegessen werden. Eiweiß und Gemüse und gute Fette, das sind die Hauptbestandteile deiner Abendmahlzeit. Wähle gerne auch mal Hülsenfrüchte aus, nicht zuviel, weil sie 1. auch Kohlenhydrate haben und 2. auch nur in Maßen gegessen werden sollten wegen sog. Antinährstoffe, die den Darm reizen können.

Lunch-Box: Koche am Wochenende für 3 Tage vor oder friere ein. Das kannst du gut mit Salaten aus Hirse, Reis, oder Hülsenfrüchten und Eiern machen. Bereite dir ein Dressing vor, das hält sich gut 3 Tage im Kühlschrank. Frisches Gemüse, welches du zufügen kannst, kannst du entweder am Sonntag Abend waschen, putzen und in kleinen Plastiktütchen/-Dosen im Gemüsefach bis zu 3 Tage aufbewahren oder zur Not einfrieren und einen Abend vorher rausnehmen und in den Kühlschrank stellen, am Morgen dann zufügen. So hast du eine selbstgemachte, leichte und gesunde Mahlzeit für die Mittagspause dabei, anstatt sich beim Bäcker ein Sandwich zu kaufen.

Wenn du partout keine Lust zum Vorbereiten hast, dann kannst du trotzdem zum Bäcker gehen und dir dort entweder einen Salat kaufen oder du kaufst dir 2 Sandwichs, lasse dann das Brot (ja, bitte wirklich fast alles!) weg und esse den Belag, der ja aus Salat und Pute oder Käse besteht. so hast du wieder deinen Schwerpunkt auf Eiweiß und Gemüse, anstatt der vielen Kohlenhydrate.

Ich hoffe, dir helfen einige meiner Tipps, ich werde sie regelmäßig erweitern.

Viel Spaß!